Prinzessin

Sina I. von Bad Cannstatt

Bild: Markus Palmer

Liebe Karnevalisten,

mein Name ist Sina Giese und ich wurde vor 25 Jahren in Cannstatt geboren, wo ich auch aufgewachsen bin.

Ich habe dieses Jahr die Ehre, den CQC als Prinzessin durch die Kampagne zu begleiten. Es
ist deshalb eine Ehre für mich, weil ich kein Eigengewächs des CQCs bin, wie die meisten meiner Vorgängerinnen. Aber keine Sorge auch in mir fließt „Faschings-Blut“. In den Karneval wurde ich praktisch hinein geboren, bin damit aufgewachsen und auch immer
noch voll dabei.

Im Prinzip begann meine Karriere zwar beim Quellenclub, denn als kleiner „Stöpsel“ tanzte ich bei den damaligen Minis und hatte auch sehr viel Spaß mit meiner Trainerin Ilona und den anderen Minis. Doch dann wurde ich größer und sollte die Garde wechseln, was mich zur Karnevalsgesellschaft Grün-Weiß Stuttgart brachte, die noch eine Minigarde hatten in die ich vom Alter noch rein „passte“.

Nach dem die aktive Phase des Tanzens vorbei ging, engagierte ich mich ca. 2 Jahre als Trainerin für die Minis der KG Grün-Weiß Stuttgart. Seit 2009 bin ich auch Teil der Venezianischen Gruppe von Grün-Weiß. Und nun werde ich den Fasching aus der Sicht einer Prinzessin erleben. Ich freue mich schon sehr auf die Kampagne und wünsche hiermit allen Karnevalisten eine frohe, lustige, gesunde, erfolgreiche und glückliche Kampagne.

Außerhalb der Fasnet verbringe ich am liebsten Zeit mit Freunden und der Familie.
Ich liebe es zu reisen und andere Länder und Kulturen kennen zu lernen. Bei der Gestaltung der venezianischen Kostüme oder auch dem Nähen eines Kleides, einer Tasche und ähnlichem kann ich meine kreative Ader ausleben. Um abzuschalten lese ich hin und wieder einen Thriller oder auch einen Roman. Aber wie die meisten Leute in meinem Alter gehe ich gerne feiern, was mich wieder zurück zum Fasching führt, denn

„Ein Lebenohne Feste gleicht einer weiten Reise ohne Einkehr“
(Demokrit).

Herzliche Grüße und 3 kräftige „Ha-No“.

Eure

Sina I. von Bad Cannstatt

Zurück